Vernetzungskonferenz 2018

Rassismus tritt aktuell in vielen Facetten auf. Das Erstarken nationalistischer und rechtspopulistischer Organisationen in Deutschland und Europa hat zu einem spürbaren Rechtsruck geführt. Positionen von AfD, Pegida & Co. finden sich inzwischen in der Mitte der Gesellschaft wieder und in Ländern wie Italien und Österreich sind rechte Parteien Teil der Regierung.
Das neue Selbstbewusstsein der „stolzen Patrioten“ bekommen Geflüchtete, Muslime und antirassistische Aktivist*innen auch in Heilbronn und Umgebung zu spüren. Rassistische Übergriffe in Form von Ausgrenzung, Anfeindungen oder sogar tätlichen Angriffen gehören für viele Menschen inzwischen zum Alltag. Gleichzeitig heizen rechte Gruppen und Hetz-Seiten im Internet die Stimmung weiter an.

Dagegen muss man doch was machen!?

Das finden wir auch und deswegen laden wir alle Interessierten am 10. November 2018 zu einer Vernetzungskonferenz in das Heilbronner Gewerkschaftshaus ein. Wir wollen an diesem Tag einen Ort schaffen, an dem wir unsere Erfahrungen zusammentragen, voneinander lernen und uns in Workshops neues Wissen aneignen können. Wir wollen Bündnisse, Initiativen, Vereine, Bezugsgruppen und Einzelpersonen aus der Region Heilbronn zusammenbringen und vernetzen. Denn viel zu oft arbeiten wir nebeneinander her und bekommen gar nicht mit was 10 Kilometer weiter passiert.

Informationen zur Konferenz:
Die Teilnahme ist kostenlos, über Spenden freuen wir uns natürlich. Die Teilnahme an der Konferenz ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Wir nehmen Anmeldungen bis zum 31. Oktober 2018 per Mail an konferenz2018@ngr-heilbronn.org entgegen. Das Konferenzprogramm wird Ende September veröffentlicht.

Mehr Informationen unter www.ngr-heilbronn.org.

Samstag, 10. November 2018
Beginn: 10.00 Uhr // Ende: 16.00 Uhr
Gewerkschaftshaus Heilbronn

You Might Also Like