IL-Tresen

Bei unserem ersten IL-Tresen am 16. März 2018 geht es um den Tag der politischen Gefangenen am 18. März. Den Input für die Diskussion liefert ein Genosse der Roten Hilfe Heilbronn. Er beschäftigt sich bereits seit Jahrzehnten mit der Repression des Staates gegen fortschrittliche Bewegungen und ebenso lange leistet er aktive Solidaritätsarbeit. Gemeinsam wollen wir diskutieren was es bedeutet von Repression betroffen zu sein, wie sich Solidarität organisieren lässt und was wir aus vergangenen Kämpfen lernen können. Nebenbei wird es auch viele spannende Einblicke in die linke Geschichte Heilbronns geben. Los geht‘s um 19 Uhr im Sozialen Zentrum Käthe.

Was ist der Tag der politischen Gefangenen?

Der 18. März hat eine lange Tradition in der Geschichte der revolutionären Arbeiter*innenbewegung und des Widerstands gegen die bestehenden Verhältnisse. Am 18. März 1871 begann der Versuch der „Pariser Kommune“, eine Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung aufzubauen. Mit massiver Repression und Brutalität wurde dieser Versuch niedergeschlagen. Im Jahr 1923 erklärte die „Internationale Rote Hilfe“ den 18. März zum „Internationalen Tag der Hilfe für die politischen Gefangenen“ und 1996 wurde dies durch die Gruppe „Libertad!“ und die „Rote Hilfe e.V.“ wieder aufgegriffen. Seitdem finden jedes Jahr überall in der BRD Aktionen und Veranstaltungen zum 18. März statt.

 

Die Organisierte Linke Heilbronn (IL) lädt zum IL- Tresen! Jeden dritten Freitag im Monat kommen wir im Sozialen Zentrum Käthe zusammen. Gemeinsam mit euch wollen wir über aktuelle Themen diskutieren, einen Blick in die Vergangenheit werfen, uns an der Leinwand der Utopie austoben und uns über die Grenzen des eigenen politischen Horizonts hinweg austauschen.

Lieber brunch ich als G20!

Der G20-Gipfel liegt einige Monate zurück. Viel wurde darüber berichtet, Positionen ausgetauscht, Meinungen gebildet und auch die ersten Verfahren gegen Genoss*innen wurden im Eiltempo durchgezogen. Wir wollen mit etwas Abstand in lockerer Atmosphäre wieder einen Blick auf die Tage in Hamburg werfen. Was waren unsere Erlebnisse, was sind die Einschätzungen zu den Folgen der medialen Berichterstattung, was wird bleiben von den Aktionen, wie weiter nach #NoG20 Hamburg? Continue reading “Lieber brunch ich als G20!”

25 Jahre Rote Hilfe Heilbronn – Organisierte Solidarität gegen staatliche Repression

Broschüre-25-Jahre-Rote-Hilfe-Heilbronn-211x300 Gemeinsam mit der Roten Hilfe Ortsgruppe Heilbronn haben wir eine Broschüre über die Arbeit der Roten Hilfe Heilbronn seit ihrer Gründung 1989 veröffentlicht. Ihr könnt sie entweder hier als PDF downloaden, oder im Infoladen Heilbronn kaufen.

„Wir haben die Rote Hilfe in Heilbronn gegründet. Wir sind Mitglied der bundesweiten Roten Hilfe e.V. Wir träumen von einer Anti-Repressions- und Solidaritätsarbeit jenseits des Gezänks innerhalb der Linken, jenseits aller fraktionellen Abgrenzungen. Wir träumen davon zu einer starken, einigen, kämpferischen Linken beizutragen.“ Continue reading “25 Jahre Rote Hilfe Heilbronn – Organisierte Solidarität gegen staatliche Repression”