Rassismus ist keine Alternative – Auf die Straße gegen die AfD!

Die Bundestagswahl rückt näher und die selbsternannte Alternative für Deutschland (AfD) geht in die Vollen. Rund 1,1 Millionen Euro wollen die Rechten für ihren Wahlkampf in Baden-Württemberg ausgeben.
Nachdem die Partei bei der Landtagswahl über 15 Prozent der Stimmen erreichte, erhofft sie sich jetzt für den Sprung ins Berliner Parlament zahlreiche Wählerinnen und Wähler aus dem „Ländle“. Auch in Heilbronn rührt die AfD kräftig die Werbetrommeln. Continue reading „Rassismus ist keine Alternative – Auf die Straße gegen die AfD!“

Internationales Fest gegen die AfD in Weinsberg

Der Wahlkampf der AfD nimmt Fahrt auf. Dabei bleibt auch Weinsberg von den Auftritten der Rechtsaußen-Partei nicht verschont. Am Mittwoch, den 19. Juli 2017 kommen mit dem Bundesvorsitzenden der „Jungen Alternative“ (JA), Markus Frohnmaier, und dem ehemaligen stellvertretenden Chefredakteur der „Bild am Sonntag“, Nicolaus Fest, zwei bekannte rechte Hardliner der Partei in die Stadt am Fuße der Burg Weibertreu. Continue reading „Internationales Fest gegen die AfD in Weinsberg“

Die rebellische Hoffnung von Hamburg

Eine erste, vorläufige Bilanz der Interventionistischen Linken

Sagen wir zuerst das Allerwichtigste: Hamburg befand sich nicht nur eine Woche im polizeilichen Ausnahmezustand, der uns eine Warnung sein sollte. Nein, ebenso wichtig: Zehntausende haben ihm getrotzt. Zehntausende haben keine Angst gehabt oder sind trotz ihrer Angst auf der Straße gewesen. Jede Demonstration, jedes Cornern und jedes aufgebaute Zelt stand unter der permanenten und allgegenwärtigen Drohung polizeilicher Gewalt. Niemand war vor ihr sicher. Das ist der Rahmen, in dem jede einzelne Aktion und jede Teilnehmer_innenzahl zu sehen ist. Dieser Mut und dieser Ungehorsam – von alt bis jung, von friedlich bis militant, von politisch bis kulturell – bleiben. Continue reading „Die rebellische Hoffnung von Hamburg“