Welcome 2 stay – Geflüchtete im Stadtteil unterstützen!

Grafik-HPBereits kurz nachdem öffentlich bekannt wurde, dass in einem Gebäude in der Mönchseestraße ab Herbst 2016 Geflüchtete wohnen werden, versuchten rechte Heilbronner Kräfte von AfD bis „Pro Heilbronn“ im Internet und mit Flyern Stimmung dagegen zu machen. Der Heilbronner AfD-Landtagsabgeordnete Rainer Podeswa agitierte gegen die „unkontrollierte Massenzuwanderung“ und eine „drohende Ghettoisierung“ des Viertels. Der Schulweg des in der Nähe liegenden Robert-Mayer-Gymnasiums führe „direkt an dem Flüchtlingswohnheim vorbei“, beklagte Podeswa in einem „Offenen Brief“ an den Oberbürgermeister Harry Mergel. Continue reading „Welcome 2 stay – Geflüchtete im Stadtteil unterstützen!“

Fluchtursachen bekämpfen heißt Klimawandel stoppen!

Kohle Kundgebung Heilbronn 2016_2Am 7. Mai 2016 haben 20 bis 30 Aktivist*innen der Organisierten Linken Heilbronn (iL) und des Bündnisses „Energiewende Heilbronn“ unter dem Motto „Fluchtursachen bekämpfen heißt Klimawandel stoppen!“ eine Kundgebung mit Infostand in der Heilbronner Innenstadt durchgeführt. Continue reading „Fluchtursachen bekämpfen heißt Klimawandel stoppen!“

Es ist genug für alle da!

FrontIm Vorfeld des 1. Mai 2016 haben wir unsere Broschüre „Es ist genug für alle da!“ veröffentlicht. Wir versuchen in der Broschüre verschiedene Themen zusammen zu bringen, Antworten zu geben, wo wir bereits welche zu haben glauben und Fragen aufzuwerfen. Sie ist eine Momentaufnahme unserer aktuellen Entwicklung und daher auch über den 1. Mai hinaus Grundlage unserer Politik. Um die Broschüre zu downloaden, könnt ihr einfach hier klicken.

Wir erleben eine Zeit der Polarisierung. So abgedroschen das auch klingt: Die Schere zwischen Arm und Reich geht weiter auseinander. In großen Teilen der Mittelschicht verdichten sich Abstiegsängste und Ressentiments, die sich in rassistischen Ausfällen und dem Einzug rechtspopulistischer Parteien in die Parlamente entladen. Neuankommende werden zum Sündenbock für Jahrzehnte des neoliberalen Kahlschlags erklärt. Menschen, die vor Krieg, Perspektivlosigkeit und Armut in eines der reichsten Länder der Welt fliehen, werden gegen die bereits hier lebende Bevölkerung ausgespielt – trotz des bundesdeutschen Rekordhaushaltsüberschusses. Von der „Flüchtlingskrise“ reden die Apologeten und Verwaltenden des globalen Krisenkapitalismus. Was sie schüren, ist die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt, um Sozialleistungen und um angemessenen Wohnraum.
Continue reading „Es ist genug für alle da!“

#NoAfD-Bundesparteitag in Stuttgart

No AfD Landtag 2016Ein Thema brachte der AfD die zweistelligen Landtagsergebnisse:
Die Flüchtlingspolitik. Bei diesem Topseller würde sie es gerne belassen. Nun steht jedoch das immer wieder verschobene Parteiprogramm an. Die Programmatik einer neuen Partei ist von erheblicher Bedeutung: In diesem wird doch der Rahmen abgesteckt, in dem sich die Partei bewegen will. Gleichzeitig lassen sich aber auch Hinweise auf mögliche Konfliktfelder und Bruchlinien ablesen. Continue reading „#NoAfD-Bundesparteitag in Stuttgart“

„Was es heißt, als Mensch zu leben und nicht als zweibeiniges Wesen“

VA Walter Vielhauer webVeranstaltung in Erinnerung an den Heilbronner Gewerkschafter, Friedensaktivist, Antifaschist, Kommunist Walter Vielhauer

Am 19. April 2016 jährt sich zum 30. Mal der Todestag von Walter Vielhauer. Walter Vielhauer lebte von 1909 bis 1986 überwiegend in Heilbronn und war ein bekannter Heilbronner Kommunalpolitiker, Antifaschist, Gewerkschafter, Friedensaktivist und Kommunist. Continue reading „„Was es heißt, als Mensch zu leben und nicht als zweibeiniges Wesen““

Wie heulen (Graue) Wölfe?

Sharepic_800x800pxWie heulen (Graue) Wölfe?
Ideologie, Strukturen und Auftreten der türkisch-faschistischen Bewegung

Nach den Wahlen des türkischen Parlaments im Juni des letzten Jahres, deutete sich das Scheitern des Friedensprozesses zwischen der kurdischen Bewegung und dem türkischen Staat bereits an. In der Folge kam es in ganz Deutschland zu Aufmärschen und Aktionen von nationalistischen und faschistischen Kräften gegen eine Fortführung des Prozesses: Im September in Köln (2000 Teilnehmende), in Nürnberg (1500 Teilnehmende) und in Hannover (400 Teilnehmende). Continue reading „Wie heulen (Graue) Wölfe?“

Protest gegen AfD-Wahlkampfabschluss im Schießhaus

Meuthen1Etwa 150 Menschen haben am heutigen Montagabend mit einer gemeinsamen Demonstration und lautstarkem Protest vor dem Heilbronner Schießhaus ein Zeichen gegen die rechten IdeologInnen der AfD gesetzt. Sie wandten sich gegen die Wahlkampfabschluss-Veranstaltung der Heilbronner AfD mit dem baden-württembergischen Spitzenkandidaten Jörg Meuthen. Continue reading „Protest gegen AfD-Wahlkampfabschluss im Schießhaus“

Kundgebungstour von „Die Rechte“ in Schwaigern vermasselt

schwaigern1-848x400Trotz strömenden Regens protestierten am Samstag, den 20. Februar 2016, rund 100 Menschen gegen eine nicht öffentlich angekündigte Kundgebung der Nazi-Partei „Die Rechte“ in Schwaigern bei Heilbronn. Sie folgten dem Aufruf des „Netzwerks gegen Rechts Heilbronn“ (NgR), das den geplanten Aufmarsch einen Tag zuvor öffentlich gemacht und zum Protest aufgerufen hatte. Continue reading „Kundgebungstour von „Die Rechte“ in Schwaigern vermasselt“

Gesicht gegen rechte Parolen gezeigt

7.02.2016_1Rund 200 Menschen haben heute gegen eine rechte Kundgebung auf dem Kiliansplatz protestiert. In Redebeiträgen des DGB, einer aus Syrien Geflüchteten, der ver.di-Jugend, der Organisierten Linken Heilbronn (IL) und der Jusos wurde deutlich gemacht, dass in ‪Heilbronn‬ kein Platz für Rassismus und Sexismus ist. Continue reading „Gesicht gegen rechte Parolen gezeigt“

Die Heilbronner Rechte 2015 – Eine Einschätzung

AnBild Petrytifa bleibt notwendig. Gerade in Zeiten, in denen rechte Hetze immer mehr Menschen in ihren Bann zieht, populistische Parteien an Zustimmung gewinnen und in denen Geflüchtetenheime brennen. Um wirksame Strategien gegen Nazis und die extreme Rechte entwickeln zu können, braucht es auch einen fundierten Überblick über den Stand ihrer Kräfte. Gemeinsam mit unseren Partner*innen im „Netzwerk gegen Rechts Heilbronn“ (NgR Heilbronn) haben wir in einer Ende Januar veröffentlichten Chronik extrem rechte Aktivitäten im Jahr 2015 dokumentiert. Im Folgenden wollen wir ergänzend dazu die im vergangenen Jahr zu beobachtenden Entwicklungen der rechten Strukturen in unserer Region kommentieren und einordnen. Continue reading „Die Heilbronner Rechte 2015 – Eine Einschätzung“

Zusammen stehen – Gegen Rassismus und rechte Parolen!

12661860_953327878071045_7434658642706383581_nAm Sonntag, den 7. Februar 2016 planen vornehmlich russlanddeutsche Kreise eine Kundgebung auf dem Kiliansplatz in ‪Heilbronn‬. Die Aktion soll unter dem Motto „Heilbronn wach auf“ stehen. In ihrem kurzen Aufruf fordern die InitiatorInnen härtere Strafen bei Vergewaltigungen und mehr Schutz der BürgerInnen vor der angeblich zunehmenden Gewalt im Land. Die Aufrufenden wollen die „Regierung zum Umdenken bewegen.“ Continue reading „Zusammen stehen – Gegen Rassismus und rechte Parolen!“

Extrem rechte Aktivitäten in der Region Heilbronn 2015

Logo-Netzwerk-gegen-Rechts-Heilbronn_gGemeinsam mit unseren Kooperationspartner*innen haben wir nach fast 5 Jahren das Bündnis „Heilbronn stellt sich quer“ weiterentwickelt und freuen uns jetzt Teil des „Netzwerk gegen Rechts Heilbronn“ (NgR) zu sein. Die erste gemeinsame Veröffentlichung ist eine Chronik extrem rechter Aktivitäten in der Region Heilbronn für das Jahr 2015.

Wer sich gegen menschenfeindliche Ideologien und Akteure engagieren will, benötigt Informationen. Rechte Aufmärsche, Nazi-Konzerte und rassistische Übergriffe oder Anschläge geraten schnell in Vergessenheit oder werden in der allgemeinen Informationsflut übersehen. Wir haben deshalb eine Chronik extrem rechter Aktivitäten in der Region Heilbronn im Jahr 2015 erstellt. Continue reading „Extrem rechte Aktivitäten in der Region Heilbronn 2015“

Die soziale Frage ist offen. Lassen wir sie nicht rechts liegen!

die-soziale-frage-artikelbildÜber Krise, Rassismus, Niederlage und Perspektive

Die Reterritorialisierung des Kampfes für ein anderes Europa
Die Bewegung der Flüchtenden hat in den vergangenen Monaten Europa erneut auf den Kopf gestellt. Sie hat das Dublin-System zeitweise außer Kraft gesetzt und Bewegungsfreiheit praktisch über Nacht zu einem hunderttausendfach angeeigneten Recht gemacht. Sie hat buchstäblich Grenzen überwunden und damit zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres gezeigt: Es ist möglich, Kräfteverhältnisse in Europa in Frage zu stellen. Continue reading „Die soziale Frage ist offen. Lassen wir sie nicht rechts liegen!“

Bunte Kundgebung gegen „Hohenlohe wacht auf“

öhr12Mit einer Kundgebung haben am Samstag, den 19. Dezember 2015, über 100 Menschen gegen die rassistische Kundgebung in Öhringen protestiert. Gegenüber der „Alten Turnhalle“ wurde in Hör- und Sichtweite mit Redebeiträgen, Transparenten und Sprechchören auf die wöchentlich stattfindende Versammlung von  Rassistinnen und Rassisten der rechten Gruppierung „Hohenlohe wacht auf“ aufmerksam gemacht und gezeigt, dass die rechte Hetze nicht einfach hingenommen wird.

Continue reading „Bunte Kundgebung gegen „Hohenlohe wacht auf““

Kundgebung: Kein Platz für Rassismus in Öhringen!

Öhringen2-kleinWoche für Woche finden samstags in Öhringen Kundgebungen gegen die Aufnahme von Geflüchteten statt. Im Laufe der Zeit wurde dabei immer deutlicher, dass es sich bei den Teilnehmenden der regelmäßigen Veranstaltung nicht um „besorgte Bürger“ handelt, sondern um offene Rassistinnen und Rassisten. Unter ihnen sind Anhänger der Nazi-Partei NPD und ihrer Jugendorganisation, rechtspopulistische AfD-Aktivistinnen und rechte Verschwörungstheoretiker aus dem ganzen Umland. Zuletzt zog die regelmäßige Kundgebung auch rechte Politprominenz, wie den überregional bekannten Heilbronner Islam-Hasser und Blogger Karl-Michael Merkle alias „Michael Mannheimer“ oder den Pegida-Aktivisten Curd Schumacher an. Beide traten vor der „Alten Turnhalle“ als Redner auf. Continue reading „Kundgebung: Kein Platz für Rassismus in Öhringen!“

Erfolgreiche Demonstration gegen Rassismus und rechte Hetze in Öhringen

Start der DemonstrationBereits seit mehreren Wochen versammeln sich Samstags Rassistinnen und Rassisten der rechten Gruppierung „Hohenlohe wacht auf“ in Öhringen, um gegen die weitere Aufnahme von Geflüchteten zu demonstrieren. Unter den Demonstrierenden befinden sich dabei organisierte Neonazis und bekannte RechtspopulistInnen. Continue reading „Erfolgreiche Demonstration gegen Rassismus und rechte Hetze in Öhringen“

Organisieren und intervenieren!

il logoDie Spatzen haben es längst von den Dächern gepfiffen. Wir sind jetzt Teil der Interventionistischen Linken (IL). Gemeinsam mit vielen unterschiedlichen Gruppen und Menschen in Deutschland und Österreich wollen wir am Aufbau einer starken und handlungsfähigen außerparlamentarischen Linken mitwirken.
Wir haben das Ziel vor Augen, unsere Arbeit an einer nachhaltigen lokalen Verankerung in Heilbronn mit der Perspektive einer überregionalen Organisierung zu verbinden.
Sechs Jahre nach der Gründung der „Revolutionären Linken Heilbronn“ und zwei Jahre nach der Initiierung der „Organisierten Linken Heilbronn“ (OL) erscheint uns der Schritt in die IL nur folgerichtig. Auch wenn die wenigsten von uns diesen Weg seit 2009 von Anfang an gemeinsam gegangen sind, sehen wir alle den Beitritt zur IL auch als Ausdruck eines langen – und nicht immer einfachen – Entwicklungsprozesses. Continue reading „Organisieren und intervenieren!“

Demonstration „Kein Platz für Rassismus und rechte Hetze in Öhringen!“

Plakat_oe_internetWoche für Woche finden in Öhringen Kundgebungen gegen die Aufnahme von geflüchteten Menschen statt. Jeden Samstag versammeln sich die bis zu 300 Demonstrantinnen und Demonstranten vor der Alten Turnhalle. Im Laufe der Zeit wurde deutlich, dass es sich bei den Teilnehmenden nicht um „besorgte BürgerInnen“ handelt, sondern um Rassistinnen und Rassisten. Unter ihnen tummeln sich AnhängerInnen der Nazi-Partei NPD und ihrer Jugendorganisation JN, rechtspopulistische AfD-Mitglieder und rechte VerschwörungstheoretikerInnen aus dem gesamten Umland. Continue reading „Demonstration „Kein Platz für Rassismus und rechte Hetze in Öhringen!““

Linke Politik im Ausnahmezustand – Vortrag über die sächsische Normalität, seit Pegida, Freital und Heidenau

lpiaSachsen galt schon immer als eine Hochburg hinsichtlich rassistischer und neonazistischer Mobilisierung. Kombiniert mit einer starkenÜberwachung und der Kriminalisierung von antifaschistischem und zivilgesellschaftlichem Engagement wurde spätestens mit Pegida linksradikale Politik endgültig in die Defensive getrieben und wird seitdem immer mehr zur Feuerwehrpolitik.
Continue reading „Linke Politik im Ausnahmezustand – Vortrag über die sächsische Normalität, seit Pegida, Freital und Heidenau“

Zum fünften Mal rassistische Proteste in Öhringen

Bereits zum fünf12239408_749006771869895_2337490900779717667_oten Mal in Folge versammelten sich am vergangenen Samstag RassistInnen und Faschisten in Öhringen. Die Kundgebung fand wie in den vergangenen beiden Wochen vor der „Alten Turnhalle“ statt, es waren knapp 150 selbsternannte „Asylkritiker“ anwesend. Dieses Wochenende hatte das „Orga-Team“ der Kundgebung einen prominenten Redner geladen: Karl-Michael Merkle alias „Michael Mannheimer“, ein bundesweit bekannter rassistische Autor und Internet-Blogger, verbreitete seine menschenverachtenden Parolen. Continue reading „Zum fünften Mal rassistische Proteste in Öhringen“