Blickpunkt Katalonien II – Generalstreik


Im Oktober 2017 war eine Delegation der Antifaschistischen Linken Freiburg (IL), Organisierten Linken Heilbronn (IL) & Friends in Katalonien, um das Referendum über die Unabhängigkeit von Spanien zu beobachten. Zudem sollte sich auch mit der katalanischen Linken ausgetauscht werden. Die folgenden Eindrücke sind dabei entstanden. Continue reading „Blickpunkt Katalonien II – Generalstreik“

Blickpunkt Katalonien I – Unabhängigkeitsreferendum


Im Oktober 2017 war eine Delegation der Antifaschistischen Linken Freiburg (IL), Organisierten Linken Heilbronn (IL) & Friends in Katalonien, um das Referendum über die Unabhängigkeit von Spanien zu beobachten. Zudem sollte sich auch mit der katalanischen Linken ausgetauscht werden. Die folgenden Eindrücke sind dabei entstanden. Continue reading „Blickpunkt Katalonien I – Unabhängigkeitsreferendum“

Unabhängigkeitsreferendum und Generalstreik in Katalonien


Zusammen mit der Antifaschistischen Linken Freiburg (ALFR) sind wir gerade in Katalonien, um das Referendum am 1. Oktober zu beobachten und zu begleiten. Beim gestrigen Generalstreik waren wir auf Demonstrationen in Vilanova und Barcelona. Ein paar Bilder davon findet ihr hier. Das folgende Grußwort haben wir der lokalen linken Unabhängigkeitsbewegung zu kommen lassen. Einen ausführlichen Reisebericht gibt es am 13. Oktober 2017 um 19.30 Uhr im Sozialen Zentrum Käthe, Wollhausstr. 49, 74072 Heilbronn. Continue reading „Unabhängigkeitsreferendum und Generalstreik in Katalonien“

Kein Schlussstrich! 4 Jahre NSU-Prozess


Das „Bündnis gegen Naziterror und Rassismus“ ruft  zu einer Demonstration und Kundgebung zu Beginn der Urteilsverkündung im NSU-Prozess in München. Wir unterstützen den Aufruf und werden uns am Tag X an den Aktionen und der Demonstration in München beteiligen. Nähere Informationen zur Anreise werden folgen.

Am 6. Mai 2013 begann vor dem Oberlandesgericht München der Prozess gegen Beate Zschäpe, André Eminger, Holger Gerlach, Ralf Wohlleben und Carsten Sch. Voraussichtlich im Sommer 2017 wird der Prozess nach etwa 400 Verhandlungstagen zu Ende gehen. Unabhängig davon, welchen Ausgang der Prozess nimmt: Für uns bleiben mehr Fragen als Antworten. Wir werden daher zum Prozessende zusammen auf die Straße gehen. Denn wir werden den NSU nicht zu den Akten legen. Continue reading „Kein Schlussstrich! 4 Jahre NSU-Prozess“

Eindrücke der katalanischen Linken – Feminismus in der Bewegung


Interview mit Míriam Ferràndiz

Auf den Fahnen und Transparenten der linken katalanischen Unabhängigkeitsbewegung sind drei Symbole zu sehen. Sie stehen gleichwertig nebeneinander, für die katalanische Unabhängigkeit, Sozialismus und Feminismus. Die Ebenbürtigkeit dieser Kampffelder hat uns überrascht, da diese in vielen linken Bewegungen nicht vorhanden ist. Daher haben wir ein Interview mit Míriam Ferràndiz geführt, um heraus zu finden, ob die drei Säulen der Bewegung gleichwertig bearbeitet werden. Sie war im feministischen Kollektiv „Justa Revolta“ aktiv und sitzt nun für die CUP in der Stadtregierung Sabadells. Im Interview berichtet Míriam über den momentanen Stand der Bewegung. Doch um diesen zu erreichen musste viel Arbeit geleistet werden. Dass Feminismus in der katalanischen Linken eine zentrale Rolle spielt, liegt laut Míriam an der jahrelangen Aufklärungsarbeit feministischer Gruppen. So wurde die Verantwortung für die Bearbeitung feministischer und frauenpolitischer Inhalte erst nach unzähligen Debatten, Workshops, Konferenzen und Veröffentlichungen, als eine gemeinsame Verantwortung aller in der Bewegung aktiven verstanden. Continue reading „Eindrücke der katalanischen Linken – Feminismus in der Bewegung“

Eindrücke der katalanischen Linken – „Candidatura d’Unitat Popular“ (CUP)


Die CUP – Einblicke in Geschichte, Gegenwart und Zukunft einer linken Unabhängigkeitspartei
Interview mit Quìm Arrufat

Was ist die „Candidatura d’Unitat Popular“ (CUP) – welche Ziele hat die Partei?

Die CUP, das sind mehrere lokale Projekte die in den sozialen Bewegungen arbeiten, für ein gemeinsames Projekt – für ein unabhängiges Katalonien, Sozialismus und Feminismus, mit der gemeinsamen Idee, dass das ganze durch eine radikale Demokratie aufgebaut werden soll. Continue reading „Eindrücke der katalanischen Linken – „Candidatura d’Unitat Popular“ (CUP)“

Kundgebung „Der Druck muss raus – Mehr Personal im Krankenhaus“


Die Lage in den Krankenhäusern, auch in der Region Heilbronn ist ernst! Die Pflegekräfte ächzen unter der massiven Arbeitsbelastung. Unterbesetzung, Einspringen aus dem Frei und Zeitmangel sind eher die Regel als die Ausnahme. Krankheitsausfälle häufen sich.

Darunter leidet auch die Versorgung der Patientinnen: Hygienemaßnahmen bleiben auf der Strecke, Komplikationen werden später erkannt, das Warten auf die überlastete Pflegekraft ist Normalität im Patientenzimmer. Continue reading „Kundgebung „Der Druck muss raus – Mehr Personal im Krankenhaus““

Lieber brunch ich als G20!


Der G20-Gipfel liegt einige Monate zurück. Viel wurde darüber berichtet, Positionen ausgetauscht, Meinungen gebildet und auch die ersten Verfahren gegen Genoss*innen wurden im Eiltempo durchgezogen. Wir wollen mit etwas Abstand in lockerer Atmosphäre wieder einen Blick auf die Tage in Hamburg werfen. Was waren unsere Erlebnisse, was sind die Einschätzungen zu den Folgen der medialen Berichterstattung, was wird bleiben von den Aktionen, wie weiter nach #NoG20 Hamburg? Continue reading „Lieber brunch ich als G20!“

Poetry Slam und Tanz-Demo gegen AfD-Veranstaltung


Am 17. September 2017 tauschen wir unsere Trillerpfeifen gegen ein Mikrofon, unsere Parolen gegen wummernde Bässe. Die AfD feiert an diesem Tag ihren Wahlkampfabschluss in der Harmonie. Wir feiern die Vielfalt unserer Stadt. Das ist auch dringend notwendig, denn die AfD und andere rechte Demagogen wollen uns weismachen, wir müssten einen Kulturkampf gegeneinander führen. Sie hetzen gegen vermeintlich „Fremde“ und „unnatürliche“ Lebensformen, spalten an künstlich gezogenen Grenzen unsere Gesellschaft und verbreiten Hass. Das ist also diese deutsche “Leitkultur”, der alle zu folgen haben? Nicht mit uns! Unsere Leitkultur heißt Solidarität. Für alle und mit allen. Continue reading „Poetry Slam und Tanz-Demo gegen AfD-Veranstaltung“

Rassismus ist keine Alternative – Auf die Straße gegen die AfD!


Die Bundestagswahl rückt näher und die selbsternannte Alternative für Deutschland (AfD) geht in die Vollen. Rund 1,1 Millionen Euro wollen die Rechten für ihren Wahlkampf in Baden-Württemberg ausgeben.
Nachdem die Partei bei der Landtagswahl über 15 Prozent der Stimmen erreichte, erhofft sie sich jetzt für den Sprung ins Berliner Parlament zahlreiche Wählerinnen und Wähler aus dem „Ländle“. Auch in Heilbronn rührt die AfD kräftig die Werbetrommeln. Continue reading „Rassismus ist keine Alternative – Auf die Straße gegen die AfD!“

Internationales Fest gegen die AfD in Weinsberg


Der Wahlkampf der AfD nimmt Fahrt auf. Dabei bleibt auch Weinsberg von den Auftritten der Rechtsaußen-Partei nicht verschont. Am Mittwoch, den 19. Juli 2017 kommen mit dem Bundesvorsitzenden der „Jungen Alternative“ (JA), Markus Frohnmaier, und dem ehemaligen stellvertretenden Chefredakteur der „Bild am Sonntag“, Nicolaus Fest, zwei bekannte rechte Hardliner der Partei in die Stadt am Fuße der Burg Weibertreu. Continue reading „Internationales Fest gegen die AfD in Weinsberg“

Die rebellische Hoffnung von Hamburg


Eine erste, vorläufige Bilanz der Interventionistischen Linken

Sagen wir zuerst das Allerwichtigste: Hamburg befand sich nicht nur eine Woche im polizeilichen Ausnahmezustand, der uns eine Warnung sein sollte. Nein, ebenso wichtig: Zehntausende haben ihm getrotzt. Zehntausende haben keine Angst gehabt oder sind trotz ihrer Angst auf der Straße gewesen. Jede Demonstration, jedes Cornern und jedes aufgebaute Zelt stand unter der permanenten und allgegenwärtigen Drohung polizeilicher Gewalt. Niemand war vor ihr sicher. Das ist der Rahmen, in dem jede einzelne Aktion und jede Teilnehmer_innenzahl zu sehen ist. Dieser Mut und dieser Ungehorsam – von alt bis jung, von friedlich bis militant, von politisch bis kulturell – bleiben. Continue reading „Die rebellische Hoffnung von Hamburg“

#NoG20 – Mit dem Bus nach Hamburg!


Trump, Erdogan, Merkel, Putin und 16 weitere Schattierungen des traurig-grauen Kapitalismus werden diesen Sommer nach Hamburg kommen. Mit ihrer Inszenierung der Macht inmitten des Schanzenviertels schreibt der Wanderzirkus G20 ein weiteres trauriges Kapitel. Die Vorbereitungen für die Proteste dagegen laufen derweil auf Hochtouren. Auch für uns rückt der Termin immer näher und am Mittwoch, den 5.Juli 2017 heißt es dann- auf nach Hamburg! Continue reading „#NoG20 – Mit dem Bus nach Hamburg!“

#BlockG20 – colour the red zone!


Wir werden da sein. Dort, wo die Rote Zone ist. Wo wir nicht sein dürfen. Wo die Mächtigen sind. Der G20-Gipfel in Hamburg wird Geschichte schreiben. Es wird unsere Zeit sein. Wird es auch Deine werden?

Der G20 ist ein Gipfel der Despoten, der Herrschenden und ihrer Buchhalter. Sie haben den Ausnahmezustand über uns längst beschlossen. Wir beschließen die Aufhebung ihrer Ordnung. Das G20-Treffen besetzt die Stadt. Mitten in Hamburg kommen am 7. und 8. Juli 2017 Continue reading „#BlockG20 – colour the red zone!“

Podiumsdiskussion: Kein Ende in Sicht? Der NSU-Terror und die Grenzen der Aufklärung


Seit über vier Jahren wird vor dem Münchner Oberlandesgericht gegen Beate Zschäpe und mehrere Helfer und Unterstützer der rechtsextremen Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) verhandelt. Im Zentrum steht eine beispiellose Mordserie: neun Menschen mit Migrationshintergrund und eine junge Polizistin fielen den Neonazis zwischen 2000 und 2007 zum Opfer. Hinzu kommen mindestens drei rassistisch motivierte Bombenanschläge und 15 Raubüberfälle.

Nach mehr als 360 Verhandlungstagen neigt sich der Mammutprozess in München nun dem Ende zu. Das Urteil wird in den kommenden Monaten erwartet. Continue reading „Podiumsdiskussion: Kein Ende in Sicht? Der NSU-Terror und die Grenzen der Aufklärung“

Veranstaltung: Keine CASTOR-Transporte auf dem Neckar! – Einladung zu aktivem Widerstand!


Veranstaltung zu den anstehenden Castor-Transporten auf dem Neckar. // Donnerstag, 08.06.17 | 20 Uhr | Soziales Zentrum Käthe

Seit 2005 drückt sich die EnBW erfolgreich um den Bau eines atomaren Standort-Zwischenlagers am AKW Obrigheim. Sie will statt dessen fünf unnötige und gefährliche CASTOR-Transporte mit den 342 hochradioaktiven Brennelementen aus Obrigheim auf dem Neckar ins sogenannte Zwischenlager nach Neckarwestheim durchführen. Die Schiffe befinden sich aktuell in Neckarwestheim. Sie sollen möglicherweise schon sehr bald ablegen, um die ersten Castoren aus Obrigheim zum AKW Neckarwestheim zu transportieren.

Continue reading „Veranstaltung: Keine CASTOR-Transporte auf dem Neckar! – Einladung zu aktivem Widerstand!“

#NoTddZ- Mit dem Bus nach Karlsruhe!


Gemeinsam mit unseren Bündnispartner*innen des „Netzwerk gegen Rechts Heilbronn“(NgR) mobilisieren wir nach Karlsruhe zu den Protesten gegen den faschistischen Aufmarsch „Tag der deutschen Zukunft“(TddZ).

Am Samstag, den 3. Juni 2017 wollen hunderte Nazis aus dem gesamten Bundesgebiet durch Karlsruhe-Durlach marschieren. Sie folgen dem Aufruf der Neonazipartei „Die Rechte“, die zum sogenannten „Tag der deutschen Zukunft“ (TddZ) mobilisiert. Bereits seit 2009 findet dieser Großaufmarsch in wechselnden Städten statt und lockte im vergangenen Jahr rund 900 Neonazis nach Dortmund. Continue reading „#NoTddZ- Mit dem Bus nach Karlsruhe!“

Bericht:First of may- 1.Mai 2017 in Heilbronn


Mehr als 1000 Menschen beteiligten sich am 1.Mai 2017 an der traditionellen Gewerkschaftsdemo durch die Heilbronner Innenstadt. Eine bunte Mischung aus etwa 120 Pflegeaktivist*innen, Internationalist*innen, Antikapitalist*innen, linken Gewerkschafter*innen und Refugees bildete gemeinsam den kämpferischen Bereich in unserem antikapitalistischen Block. Auf Schildern und durch lautstarke Parolen wurde deutlich, dass am 1. Mai unsere Alltagskämpfe gegen den grauen kapitalistischen Normalzustand zusammen kommen. Auf der Allee stieg aus dem zeitweise getragenen Top-Transparent bunter Rauch auf und auf. Continue reading „Bericht:First of may- 1.Mai 2017 in Heilbronn“

Aufruf zum 1. Mai 2017: If there is no struggle, there is no progress.


Es braucht keinen Blick in die Ferne, um die Auswirkungen des Kapitalismus zu sehen. Es reicht, wenn wir in unserer Region in die Krankenhäuser, Asylunterkünfte, Sozialbauten oder große Industriefirmen gehen. Überall sehen wir was passiert, wenn wir als Gesellschaft zulassen, dass Profite vor Bedürfnissen stehen. Die Pflege von Menschen wird privatisiert und muss Profit bringen. Es geht nicht um die Bedürfnisse der Patient*innen oder des Pflegepersonals, sondern um nackte Zahlen. Nicht anders sieht es im Heilbronner Wohnungsmarkt aus. Immer mehr Menschen können sich die immer höheren Mietpreise nicht leisten und müssen ausziehen. Die privaten Investoren interessiert das nicht. Ihnen geht es um Gewinne und Erträge für getätigte Investitionen. Noch zugespitzter zeigen sich die Widersprüche des Kapitalismus in Heilbronn bei der Unterbringung von Geflüchteten. Während Dieter Schwarz and Friends dank Steuererleichterungen ihre Vermögen immer weiter vergrößern, müssen Menschen die vor Krieg Continue reading „Aufruf zum 1. Mai 2017: If there is no struggle, there is no progress.“

„Entlastung jetzt! – Arbeitskämpfe in der Pflege“ – Podium in Heilbronn


Arbeitsverdichtung, Dokumentationsstress, Überlastung, Kostendruck: Die Zustände in deutschen Krankenhäusern sind katastrophal – sowohl für Pflegekräfte als auch für Patientinnen und Patienten. Doch es regt sich Widerstand beim bisher stets gewissenhaften Pflegepersonal. Im vergangenen Jahr wurde an der Berliner Charité in einer harten Tarifauseinandersetzung erstreikt wovon viele lange nicht zu träumen wagten: Unter anderem eine tarifliche Mindestpersonalbemessung auf Station.

Dieser Erfolg wurde unter anderem möglich durch eine breite gesellschaftliche Solidaritätsbewegung mit dem streikenden Krankenhauspersonal. Continue reading „„Entlastung jetzt! – Arbeitskämpfe in der Pflege“ – Podium in Heilbronn“

Solidarität statt Hetze – AfD-Parteitag in Köln blockieren!


Am 22. und 23. April 2017 will die AfD ihren Bundesparteitag im Kölner Hotel Maritim abhalten. Aus Heilbronn wird es eine gemeinsame Anreise zu den antifaschistíschen Gegenaktivitäten geben. Der Ort ist nicht zufällig gewählt: Köln ist spätestens seit den sexualisierten Übergriffen an Silvester 2015/16 und deren rassistischer Deutung zum beliebten Schauplatz für völkische Mobilisierungen geworden. Die AfD bietet sich nun, nach dem Scheitern der Pro-Parteien, als politische Klammer für Mob und Elite an – Maritim-Hotels waren bereits in mehreren Städten bewährte Gastgeber der AfD. Dagegen stellt sich seit Anfang des Jahres auf Initiative des Bündnisses „Köln gegen Rechts“ eine große Kampagne auf: Continue reading „Solidarität statt Hetze – AfD-Parteitag in Köln blockieren!“