Vortrag zur Situation im Hambacher Forst


Die Situation im Hambacher Wald spitzt sich aktuell zu. Die Polizei hat mit der Räumung begonnen und auch die Rodung des seit sechs Jahren besetzten Waldes soll nach den Wünschen von RWE ab dem 1. Oktober beginnen. Dabei gibt es seit Jahrzehnten globalen Protest gegen die Folgen und Ursachen des Klimawandels. Vertreter*innen der deutschen Bundesregierung selbst stellen sich gerne in diesen Diskussionen als nachhaltig und klimagerecht dar … bei weitem nicht! Continue reading “Vortrag zur Situation im Hambacher Forst”

Vernetzungskonferenz 2018


Rassismus tritt aktuell in vielen Facetten auf. Das Erstarken nationalistischer und rechtspopulistischer Organisationen in Deutschland und Europa hat zu einem spürbaren Rechtsruck geführt. Positionen von AfD, Pegida & Co. finden sich inzwischen in der Mitte der Gesellschaft wieder und in Ländern wie Italien und Österreich sind rechte Parteien Teil der Regierung. Continue reading “Vernetzungskonferenz 2018”

Kicken gegen Rassismus 2018


Es ist wieder soweit, am 22. September 2018 findet das Fußballturnier “Kicken gegen Rassismus” statt. Zwanzig Mannschaften spielen in vier Gruppen um einen Pokal. Doch an diesem Tag geht es nicht in erster Linie um’s gewinnen. Wir sehen Fußball als verbindendes Element, unabhängig der Herkunft, Hautfarbe, körperlichen Beeinträchtigung, des Geschlechts oder der sexuellen Orientierung. Fußball ist ein Sport für alle und eignet sich daher wunderbar, als symbolische Grätsche gegen Rassismus! Continue reading “Kicken gegen Rassismus 2018”

Gedenken an Werner Weickum


Gestern Abend haben wir am Eppinger Bahnhof Werner Weickum gedacht. Am 19. Juli 1996 wurde der erst 44-jährige dort von mehreren Nazis ausgeraubt, brutal misshandelt und getötet. Im anschließenden Gerichtsverfahren wurden zwei Faschisten zu lebenslanger Haft verurteilt und weitere erhielten Jugendstrafen. Das Heilbronner Landgericht stellte damals jedoch fest, dass zwar die faschistische Einstellung der Täter die ideologische Grundlage des Mordes geliefert habe, aber für die Tat nicht ausschlaggebend gewesen sei. Continue reading “Gedenken an Werner Weickum”

Rassismus ist keine Alternative – Auf die Straße gegen die AfD!


Alice Weidel kommt am 20. Juli 2018 in die Heilbronner Harmonie. Sie ist nicht nur Co-Vorsitzende der AfD Bundestagsfraktion, sondern seit Frauke Petrys Austritt auch die neue Vorzeige-Rassistin der rechten Partei. So ist sie beispielsweise der Überzeugung, dass die politische Korrektheit «auf den Müllhaufen der Geschichte» gehöre und Sinti, Roma und Araber «kulturfremde Völker» seien, von denen «wir überschwemmt werden». Continue reading “Rassismus ist keine Alternative – Auf die Straße gegen die AfD!”

IL-Tresen Juli: Theorie? Praxis!


Wie es der Zufall so will, findet an unserem IL-Tresen im Juli eine Veranstaltung der AfD mit Alice Weidel in der Harmonie Heilbronn statt. Den IL-Tresen deswegen absagen? Quatsch! Wir nutzen den Anlass, um gemeinsam auf die Straße zu gehen. Rassismus hat in Heilbronn nichts zu suchen und das werden wir am 20. Juli 2018, ab 18 Uhr auch deutlich auf die Straße bringen! Continue reading “IL-Tresen Juli: Theorie? Praxis!”

NSU: Kein Ende in Sicht – Interview mit NSU-Watch BaWü


Der zweite NSU-Untersuchungsausschuss des Stuttgarter Landtags geht seinem Ende entgegen. Nach der Sommerpause wird der Abschlussbericht erstellt und die Ergebnisse der letzten Jahre präsentiert. Bereits seit Beginn des ersten Untersuchungsausschusses im November 2014 beobachtet ihr dessen Arbeit. Welche neuen Erkenntnisse konnten die Abgeordneten in dieser Zeit zu Tage tragen, die nicht bereits im Prozess in München oder in anderen Untersuchungsausschüssen gewonnen wurden? Continue reading “NSU: Kein Ende in Sicht – Interview mit NSU-Watch BaWü”

Kein Schlussstrich – Bundesweite Straßenumbenennungen zum Ende des NSU-Prozesses


Aktivist*innen der Interventionistischen Linken (IL) haben heute in über 20 Städten mehr als 200 Straßen umbenannt und mit den Namen der Opfer des NSU versehen. Kurz vor dem Ende des NSU-Prozesse soll damit das Gedenken an die Opfer des Terrornetzwerks in den Mittelpunkt gerückt werden. Für die Umbennenungen wurden bevorzugt Straßen ausgesucht, die NS-belastete Namen trugen und deren Umbenennung längst überfällig war. Continue reading “Kein Schlussstrich – Bundesweite Straßenumbenennungen zum Ende des NSU-Prozesses”

Pressemitteilung zum #KonfettiGate


Die Organisierte Linke Heilbronn (IL) kritisiert die Ermittlungen der Polizei im Zuge der Konfetti Aktion auf dem Wartberg scharf. Mit dem völlig überzogenen Polizeieinsatz habe die Polizeiführung den Eindruck vermittelt, es habe sich um einen gefährlichen Angriff auf Leib und Leben der AfD gehandelt. Selbst nachdem klar wurde, dass es sich keineswegs um Schüsse, Continue reading “Pressemitteilung zum #KonfettiGate”

Offenes Austauschtreffen Wohnungspolitik in Heilbronn


Mittwoch, 11. Juli 2018 // 19.00 Uhr // Soziales Zentrum Käthe

Die Mieten steigen, bezahlbarer Wohnraum ist knapp und das, obwohl gefühlt in jeder Straße in Heilbronn neue Häuser entstehen. Selbst wer Glück hat und eine passende Mietwohnung findet, sieht sich teilweise Maßnahmen dubioser Vermieter ausgesetzt. Deswegen sagen wir, es wird Zeit zu handeln. Egal ob bei der Stadtentwicklung oder in der eigenen Mietwohnung, wir müssen uns nicht alles gefallen lassen. Wir wollen nicht Continue reading “Offenes Austauschtreffen Wohnungspolitik in Heilbronn”

IL-Tresen: Was ist heute noch antagonistisch?


Die Zeiten haben sich geändert. Die Studentenbewegung der 68er, die militanten Strukturen der 70er und 80er Jahre, autonome Hausbesetzer*innenbewegung und nicht zuletzt der militante Antifaschismus der 90er Jahre, sie alle sind – um es platt auszudrücken – Geschichte. Geblieben ist der Anspruch einer radikalen Linken, unversöhnlich und als antagonistischer Gegenspieler den bestehenden Verhältnissen gegenüber zu stehen. Doch, um es mit den Worten unserer Frankfurter Genoss*innen auszudrücken: Continue reading “IL-Tresen: Was ist heute noch antagonistisch?”

Eindrücke des 1.Mai 2018


Knapp 150 Menschen waren am 1. Mai 2018 mit uns im antikapitalistischen Block auf der Straße. Laut, bunt und entschlossen haben wir unserer Forderung nach einer solidarischen Gesellschaft Ausdruck verliehen. Mit dem Zeigen der Symbole der YPG und YPJ haben wir uns solidarisch auf den Kampf der kurdischen Bewegung in Rojava bezogen. Bundesweit wurde massenhaft unter dem Hashtag #FlaggeZeigen das Verbot der Symbole der kurdischen Bewegung unterlaufen und somit außer Kraft gesetzt. Continue reading “Eindrücke des 1.Mai 2018”

Heilbronn anders machen! Vortrag und Diskussion zu Stadtpolitik


Heilbronn anders machen! Vortrag und Diskussion zu Strategien einer neuen Stadtpolitik mit Akivist*innen der Interventionistischen Linken (iL) Tübingen. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 26. April 2018, um 19.30 Uhr im Sozialen Zentrum Käthe statt.

Tübingen macht es vor. Während die Heilbronner Stadtpolitik ihre Augen vor der sich stetig verschärfenden Wohnungsproblematik verschließt, hat die Stadt Tübingen bereits vor Jahren eine Gegenoffensive gestartet. Neben Instrumenten wie der Einrichtung städtebaulicher Entwicklungsbereiche, Bürgerbeteiligung und das Modell der Baugruppen, setzen die öffentlichen Wohnungsbaugesellschaften Tübingens in den letzten Jahren wie in Continue reading “Heilbronn anders machen! Vortrag und Diskussion zu Stadtpolitik”

1. Mai 2018: Be part of progress!


Es ist wieder soweit, der 1.Mai steht vor der Tür. Wie jedes Jahr gehen wir gemeinsam für eine Perspektive fernab der kapitalistischen Zustände auf die Straße. Das ist auch trotz der über hundertjährigen Geschichte des Kampftages der Arbeiter*innenklasse dringend notwendig.

Kapitalisten führen den Klassenkampf von oben mit harten Bandagen. Ausbau von Leiharbeit, Harz 4 und prekäre Beschäftigung sind Beispiele dafür. Rassisten wie AfD und Co. treiben einen Keil in die Gesellschaft und versuchen sie durch rechten Hass und Antifeminismus zu spalten. Dem deutschen Staat klebt Blut an den Händen von den unzähligen Waffendeals mit Kriegstreibern und Despoten. Das alles wollen wir überwinden und hinter uns lassen – auf dem Trümmerhaufen der Geschichte! Continue reading “1. Mai 2018: Be part of progress!”

Jeder Tag ist Frauenkampftag – Nachbericht 2018


Den diesjährigen Frauenkampftag haben wir unter das Motto „Hi(s)story is her Story“ gesetzt, um Geschichte in einem anderen Licht zu betrachten – im Licht feministischer Kämpfe.

Karl der Große, Napoleon, Bismarck, Adenauer… sind Namen die wir aus dem Geschichtsunterricht kennen. Sie werden als Hauptakteure der modernen Geschichtsschreibung dargestellt. Es scheint als würde geschichtliche Entwicklung von mächtigen Einzelpersonen gestaltet werden und darüber hinaus fast ausschließlich von Männern. Continue reading “Jeder Tag ist Frauenkampftag – Nachbericht 2018”

Lautstarke Nachhilfestunde für AfD-Nachwuchs


Bericht des Netzwerk gegen Rechts Heilbronn (NgR), zum Versuch der “Jungen Alternative Heilbronn” (JA) mit einer Kundgebung auf dem Friedensplatz in Heilbronn Fuß zu fassen.

Der Versuch des Heilbronner AfD-Nachwuchses „Junge Alternative“ (JA), auf dem Friedensplatz um jugendliche Wählerinnen und Wähler zu werben, wurde für die Rechten am vergangenen Montag zum Flop. Continue reading “Lautstarke Nachhilfestunde für AfD-Nachwuchs”

300 Menschen setzen nach dem rassistischen Messerangriff ein Zeichen


Knapp 300 Menschen kamen am Abend des 23. Februar 2018 auf dem Heilbronner Marktplatz zusammen, um mit einer Mahnwache gegen rechte Gewalt zu protestieren. Hintergrund war der rassistisch motivierte Angriff eines 70-jährigen Mannes mit einem Messer auf drei Geflüchtete, die sich am 17. Februar 2018 vor der Heilbronner Kilianskirche aufgehalten hatten. Ein 17-Jähriger aus Afghanistan erlitt dabei eine schwere Verletzung und musste mehrere Tage im Krankenhaus behandelt werden. Continue reading “300 Menschen setzen nach dem rassistischen Messerangriff ein Zeichen”

Mahnwache gegen rechte Gewalt


Am vergangenen Samstag wurde die Heilbronner Kaiserstraße zum Tatort. Ohne Vorwarnung griff vor der Kilianskirche ein 70-Jähriger mit einem Messer drei junge Geflüchtete an. Ein 17-Jähriger aus Afghanistan wurde dabei schwer verletzt. Ein Syrer und ein Iraker kamen mit leichten Verletzungen davon.

Jetzt, einige Tage später, haben wir Gewissheit: der Täter handelte aus rassistischen Motiven. Seine Opfer haben nur eines gemeinsam Continue reading “Mahnwache gegen rechte Gewalt”

Frauenkampftag 2018: Hi(s)story is her Story!


Der 8. März ist Frauenkampftag!

Seit über hundert Jahre nutzen Frauen* weltweit den internationalen Frauenkampftag, um ihre Kämpfe für gesellschaftliche Veränderung und Gleichberechtigung sichtbar zu machen. Ein Blick in die Welt zeigt uns, wie hoch aktuell dieser Kampf um Befreiung auch heute noch ist. Antifeministische Bewegungen befinden sich in Europa Continue reading “Frauenkampftag 2018: Hi(s)story is her Story!”

Solidarität mit Afrin – Waffenexporte stoppen!


Seit dem 20. Januar greift die türkische Armee gemeinsam mit islamistischen Kräften wie der Al-Nusra-Front den nordsyrischen Kanton Afrin an. Viele Zivilisten sind den Angriffen der türkischen Streitkräfte bereits zum Opfer gefallen, getötet u.a. durch deutsche Waffen.

Als drittgrößter Waffenexporteur weltweit profitieren deutsche Rüstungsfirmen seit Jahrzehnten von den Waffen- Continue reading “Solidarität mit Afrin – Waffenexporte stoppen!”