Veranstaltung: Keine CASTOR-Transporte auf dem Neckar! – Einladung zu aktivem Widerstand!

Veranstaltung zu den anstehenden Castor-Transporten auf dem Neckar. // Donnerstag, 08.06.17 | 20 Uhr | Soziales Zentrum Käthe

Seit 2005 drückt sich die EnBW erfolgreich um den Bau eines atomaren Standort-Zwischenlagers am AKW Obrigheim. Sie will statt dessen fünf unnötige und gefährliche CASTOR-Transporte mit den 342 hochradioaktiven Brennelementen aus Obrigheim auf dem Neckar ins sogenannte Zwischenlager nach Neckarwestheim durchführen. Die Schiffe befinden sich aktuell in Neckarwestheim. Sie sollen möglicherweise schon sehr bald ablegen, um die ersten Castoren aus Obrigheim zum AKW Neckarwestheim zu transportieren.

Continue reading „Veranstaltung: Keine CASTOR-Transporte auf dem Neckar! – Einladung zu aktivem Widerstand!“

Bericht:First of may- 1.Mai 2017 in Heilbronn

Mehr als 1000 Menschen beteiligten sich am 1.Mai 2017 an der traditionellen Gewerkschaftsdemo durch die Heilbronner Innenstadt. Eine bunte Mischung aus etwa 120 Pflegeaktivist*innen, Internationalist*innen, Antikapitalist*innen, linken Gewerkschafter*innen und Refugees bildete gemeinsam den kämpferischen Bereich in unserem antikapitalistischen Block. Auf Schildern und durch lautstarke Parolen wurde deutlich, dass am 1. Mai unsere Alltagskämpfe gegen den grauen kapitalistischen Normalzustand zusammen kommen. Auf der Allee stieg aus dem zeitweise getragenen Top-Transparent bunter Rauch auf und auf. Continue reading „Bericht:First of may- 1.Mai 2017 in Heilbronn“

Demonstration von Neckar-Castorfrei in Heilbronn

Zur Antiatom-Frühjahrs-Demonstration in Heilbronn fanden sich am vergangenen Samstag ca. 800 Menschen ein. Das Bündnis „Neckar castorfrei“ hatte dazu aufgerufen gegen den „unsinnigen und gefährlichen Transport“ von Atommüll auf dem Neckar zu protestieren.
Die Demonstration zog, nach einer Auftaktkundgebung auf dem Kiliansplatz, am Hauptbahnhof und an der Schleuse Heilbronn vorbei und endete auf der Erwin-Fuchs-Brücke. Dort gab es zahlreiche Infostände, u.a. vom „Aktionsbündnis Energiewende Heilbronn“ und dem „Sozialen Zentrum Käthe“. In Reden wurde auf die Missstände in deutschen Kernkraftwerken hingewiesen und über die Situation in Fukushima berichtet. Daneben fand auch eine Aktion mit Schlauchboot und aufblasbaren Enten, dem Symbol des Bündnisses, auf dem Neckar statt. Musikalisch begleitet wurde der Tag von diversen Samba-Gruppen.
Continue reading „Demonstration von Neckar-Castorfrei in Heilbronn“

Aktionskonferenz gegen den G20-Gipfel 2017 in Hamburg

banner_g20_konferenzAm 7. und 8. Juli 2017 soll in Hamburg der G20-Gipfel stattfinden. Die Regierungschefs und –chefinnen der 19 reichsten und mächtigsten Staaten der Erde, begleitet von 6.000 Delegationsmitgliedern, umschwärmt und dauerfotografiert von erwarteten 3.000 Journalist_innen und natürlich abgeriegelt und geschützt von einer Polizei- und Geheimdienstarmee von mindestens 10.000 Einsatzkräften. All dies soll mitten in Hamburg stattfinden: in den Messehallen, im Rathaus, in der Elbphilharmonie. Continue reading „Aktionskonferenz gegen den G20-Gipfel 2017 in Hamburg“

TTIP stoppen! – Demokratische, ökologische und soziale Rechte verteidigen!

Stopp_TTIP_HPDie öffentliche Wahrnehmung der Debatte um TTIP, TISA und CETA beschränkt sich oft auf amerikanische Chlorhühnchen, Hormonfleisch und intransparente Verhandlungen in Hinterzimmern. In erster Linie bedeuten diese Freihandelsabkommen aber nicht einen US-amerikanischen Angriff auf den deutschen oder europäischen Verbraucher*innenschutz. Die angestrebten Verträge stehen für eine von den Herrschenden in EU und USA vorangetriebene weitere Neoliberalisierung der Gesellschaft. Alle Lebensbereiche sollen der kapitalistischen Verwertungs- und Profitlogik unterworfen werden – ein Großangriff auf die demokratischen, sozialen und ökologischen Rechte der Bevölkerung. Continue reading „TTIP stoppen! – Demokratische, ökologische und soziale Rechte verteidigen!“

„Wir sind hier, weil ihr unsere Länder zerstört“*

Fluchtursachen (3)An dieser Stelle veröffentlichen wir den Text „Wir sind hier, weil ihr unsere Länder zerstört“ aus unserer Broschüre „Es ist genug für alle da!“.

Menschen fliehen weltweit…
Weltweit sind über 60 Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg, Hunger, Verfolgung und Armut. Spätestens seit dem Sommer der Migration 2015 gehört das Thema bei uns im globalen Norden zum Alltag. Auch in Heilbronn sind mittlerweile über 1100 Geflüchtete untergebracht. Während sich zehntausende Menschen auf der Suche nach einem besseren und menschenwürdigen Leben nicht von meterhohen Zäunen abhalten lassen, schottet sich die Festung Europa immer weiter ab – gesellschaftlich, politisch, militärisch. Continue reading „„Wir sind hier, weil ihr unsere Länder zerstört“*“

Ende Gelände in Heilbronn – Eine gemeinsame Nachbereitung

Kohle Kundgebung Heilbronn 2016_3Gemeinsam beteiligten wir uns dieses Jahr an der internationalen Kampagne „Ende Gelände“. Mit einer Veranstaltung zu den „Ende Gelände“-Protesten, einer Kundgebung unter dem Motto „Fluchtursachen bekämpfen heißt Klimawandel stoppen!“ und einer Filmvorführung, wollten wir den Themen rund um Ende Gelände – Kohleausstieg, Umweltzerstörung, Klimawandel – einen lokalen Ausdruck geben und zu den Aktionstagen in der Lausitz mobilisieren.
Continue reading „Ende Gelände in Heilbronn – Eine gemeinsame Nachbereitung“

Fluchtursachen bekämpfen heißt Klimawandel stoppen!

Kohle Kundgebung Heilbronn 2016_2Am 7. Mai 2016 haben 20 bis 30 Aktivist*innen der Organisierten Linken Heilbronn (iL) und des Bündnisses „Energiewende Heilbronn“ unter dem Motto „Fluchtursachen bekämpfen heißt Klimawandel stoppen!“ eine Kundgebung mit Infostand in der Heilbronner Innenstadt durchgeführt. Continue reading „Fluchtursachen bekämpfen heißt Klimawandel stoppen!“

Es ist genug für alle da!

FrontIm Vorfeld des 1. Mai 2016 haben wir unsere Broschüre „Es ist genug für alle da!“ veröffentlicht. Wir versuchen in der Broschüre verschiedene Themen zusammen zu bringen, Antworten zu geben, wo wir bereits welche zu haben glauben und Fragen aufzuwerfen. Sie ist eine Momentaufnahme unserer aktuellen Entwicklung und daher auch über den 1. Mai hinaus Grundlage unserer Politik. Um die Broschüre zu downloaden, könnt ihr einfach hier klicken.

Wir erleben eine Zeit der Polarisierung. So abgedroschen das auch klingt: Die Schere zwischen Arm und Reich geht weiter auseinander. In großen Teilen der Mittelschicht verdichten sich Abstiegsängste und Ressentiments, die sich in rassistischen Ausfällen und dem Einzug rechtspopulistischer Parteien in die Parlamente entladen. Neuankommende werden zum Sündenbock für Jahrzehnte des neoliberalen Kahlschlags erklärt. Menschen, die vor Krieg, Perspektivlosigkeit und Armut in eines der reichsten Länder der Welt fliehen, werden gegen die bereits hier lebende Bevölkerung ausgespielt – trotz des bundesdeutschen Rekordhaushaltsüberschusses. Von der „Flüchtlingskrise“ reden die Apologeten und Verwaltenden des globalen Krisenkapitalismus. Was sie schüren, ist die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt, um Sozialleistungen und um angemessenen Wohnraum.
Continue reading „Es ist genug für alle da!“

Ende Gelände! – Auch in Heilbronn

175149Ende Gelände! – Kohle stoppen – Klima schützen

In Zeiten von Flüchtlingskrise und Rechtsruck haben große Teile der Gesellschaft die drohende Klimakatastrophe aus den Augen verloren. Der Klimawandel ist aber kein Ereignis, das erst auf die nächste Generation wartet. Er findet bereits statt. Gemacht wird er zu großen Teilen hier, im globalen Norden. Während die deutsche Regierung sich weltweit als Musterschülerin in Sachen Klimaschutz präsentiert, wird die Förderung für erneuerbare Energien zurückgefahren oder wie in Südeuropa in Folge des deutschen Spardiktats ganz gestrichen. Währenddessen hält man auch hier an der schmutzigen Braunkohle fest, an der einige wenige staatlich subventionierte Energiekonzerne prächtig verdienen. Die gleichen Konzerne klemmen allein in Deutschland 350.000 Haushalten jährlich den Strom ab. Diese Politik führt geradewegs in eine ökologische aber auch soziale Katastrophe. Es braucht einen Plan, wie wir als Gesellschaft die soziale und ökologische Transformation organisieren und finanzieren – jenseits der kapitalistischen Profitlogik.
Continue reading „Ende Gelände! – Auch in Heilbronn“

Organisieren und intervenieren!

il logoDie Spatzen haben es längst von den Dächern gepfiffen. Wir sind jetzt Teil der Interventionistischen Linken (IL). Gemeinsam mit vielen unterschiedlichen Gruppen und Menschen in Deutschland und Österreich wollen wir am Aufbau einer starken und handlungsfähigen außerparlamentarischen Linken mitwirken.
Wir haben das Ziel vor Augen, unsere Arbeit an einer nachhaltigen lokalen Verankerung in Heilbronn mit der Perspektive einer überregionalen Organisierung zu verbinden.
Sechs Jahre nach der Gründung der „Revolutionären Linken Heilbronn“ und zwei Jahre nach der Initiierung der „Organisierten Linken Heilbronn“ (OL) erscheint uns der Schritt in die IL nur folgerichtig. Auch wenn die wenigsten von uns diesen Weg seit 2009 von Anfang an gemeinsam gegangen sind, sehen wir alle den Beitritt zur IL auch als Ausdruck eines langen – und nicht immer einfachen – Entwicklungsprozesses. Continue reading „Organisieren und intervenieren!“

Von Heilbronn nach Elmau – Tragen wir den Protest auf den Gipfel!

G-7 frontseiteAm 7. und 8. Juni 2015 trifft sich die „Gruppe der Sieben“(G7) auf Schloss Elmau in den bayerischen Alpen. Im Rahmen dieser regelmäßig stattfindenden „informellen Treffen“ der sieben führenden Industriestaaten, Deutschland, USA, Japan, Großbritannien, Frankreich, Italien und Kanada, beraten sich Merkel, Obama und Co. über Themen von Außenpolitik über „Entwicklung“ bis hin zu Frauenrechten und „Energieversorgungssicherheit“.
Aus Heilbronn rufen wir gemeinsam dazu auf gegen das G7-Gipfeltreffen in Bayern zu protestieren. Continue reading „Von Heilbronn nach Elmau – Tragen wir den Protest auf den Gipfel!“

Für ein kämpferisches 2014! Ein Blick auf das Jahr 2013 und in die Zukunft.

rückblick2013
Das Jahr 2013 ist vorbei und lieferte mehr Gründe für Protest und Widerstand gegen die bestehenden gesellschaftlichen Verhältnisse, als wir an dieser Stelle aufzählen können: weitere Verarmung und Abbau demokratischer und sozialer Rechte unter dem europäischen Troika- Regime, Kriegsdrohungen gegen Syrien, staatliche Menschenjagd auf Geflüchtete an Europas Außengrenzen und in deutschen Städten, rassistische „Bürgerinitiativen“ gegen Flüchtlingsheime und nicht zuletzt NSU und Verfassungsschutz. Continue reading „Für ein kämpferisches 2014! Ein Blick auf das Jahr 2013 und in die Zukunft.“

Gründungserklärung der Revolutionären Linken Heilbronn

header-typ-3-auf-größeAnfang November 2009 veröffentlichte die Gruppe „Revolutionäre Linke Heilbronn“ (RLHN) ihre Gründungserklärung. An den Diskussionen innerhalb der radikalen Linken in Heilbronn, die im Jahr 2013 schließlich zur Gründung der „Organisierten Linken Heilbronn“ (OL) führten, waren Aktivist*innen der RLHN maßgeblich beteiligt. Die RLHN ist mittlerweile in der OL aufgegangen und als Struktur damit Geschichte. Trotzdem markiert ihre Gründungserklärung einen wichtigen Punkt im Aufbauprozess linker Strukturen in der Stadt und viele der dort angerissenen Standpunkte sind auch weiterhin Grundlage unserer Politik als OL. Continue reading „Gründungserklärung der Revolutionären Linken Heilbronn“